Schriftgröße: -A A A+

Neue Führung in der Seniorenresidenz „Lindenhof“

Denise Hein heißt die neue Einrichtungsleiterin in der Seniorenresidenz „Lindenhof“. Geschäftsführer Udo Lettermann freut sich, die 28-jährige Bremerin auch für die Leitung der noch im Bau befindlichen Pflegeeinrichtung in Weener gewonnen zu haben.

zurücke zur vorherigen Seite   |   Artikel am 06. Mai 2011 eingegeben

Denise Hein wird zukünftig die Seniorenresidenz „Lindenhof" in Ihrhove leiten. Nach einer einwöchigen Einarbeitungsphase tritt die Bremerin dort am 9. Mai 2011 ihren ersten Arbeitstag an und freut sich auf ihre neue Arbeit in der kleinen Pflegeeinrichtung. „Ich finde es großartig, dass mir es die Seniorenresidenz mit den 55 Bewohnern erlaubt, eine enge Bindung zu den Bewohnern und deren Angehörigen aufzubauen!"

Denise Hein hat das Gymnasium in Thüringen besucht und dort ihr Abitur absolviert. Ihr Studium im Studiengang „Pflegemanagement" schloss sie erfolgreich im Jahr 2006 ab. Im Anschluss arbeitete die begeisterte Reiterin als Referentin im Bereich E-Learning in einem großen Gesundheitsunternehmen in Hamburg. 2009 nahm sie eine Stelle als Assistenz der Heimleitung in Langen bei Bremerhaven an. Zuletzt war Hein, die mit ihrem Lebensgefährten in Bremen lebt, als Einrichtungsleiterin in einer Pflegeeinrichtung für 74 Personen in Berlin tätig. „Mich zog es aber wieder in den Norden", sagt die 28-Jährige, die in ihrer Freizeit gerne Sport treibt und Krimis liest.

Bereits seit einigen Monaten steht sie in Kontakt mit dem Geschäftsführer der Senioren Wohnpark Weser GmbH, Udo Lettermann. „Ich hatte damals in einer Zeitung gelesen, dass das Unternehmen auch die Bedürfnisse von Ehepaaren in Pflegeeinrichtungen bedenkt", erläutert sie. Nach einem Blick auf die Homepage war sie davon überzeugt, dass es sich bei der Residenz-Gruppe Bremen um ein innovatives Unternehmen handelt, das auf die Ansprüche von Senioren bedarfsgerecht eingeht. „Das zeigen ja auch die beiden Bauvorhaben in Ihrhove und Weener für seniorengerechte Wohnungen", weiß sie.


Ganz gespannt ist Denise Hein auf die zweite Pflegeeinrichtung in Weener, die im Juli 2011 für ebenfalls 55 Bewohner eröffnen wird. „Beide Pflegeeinrichtungen sollen offene Häuser für Angehörige, Interessierte und Gäste sein", sagt die diplomierte Pflegewirtin. „Dabei ist es wichtig, dass sich der Alltag an die Lebensweise jedes einzelnen Bewohners anpasst - und nicht andersherum."

Udo Lettermann ist froh, mit der neuen Mitarbeiterin eine engagierte und kompetente Leitungskraft gefunden zu haben. „Denise Hein hat uns mit ihrer beruflichen Laufbahn und ihren Vorstellungen über den täglichen Ablauf in einer Pflegeeinrichtung von sich überzeugt. Wir sind uns sicher, dass sich die Bewohner in der Seniorenresidenz ‚Lindenhof' weiterhin sehr wohl fühlen werden."

 

Download zu diesem Artikel:
denise_hein_0405.pdf

Ihr Ansprechpartner

Julian Valentino Schuschat

Julian Valentino
Schuschat

Unternehmens-
kommunikation
0421 / 840 01-122
0421 / 840 01-21