Neue Pflegeeinrichtung heißt Seniorenresidenz „Mathilde“

zurücke zur vorherigen Seite   |   Artikel am 13. November 2009 eingegeben

„Das Haus braucht einen Namen!" forderte der Heimleiter der neuen Pflegeeinrichtung in Enger, Matthias Delfs, vor einigen Wochen die Einwohner zum Namenswettbewerb auf. Jetzt wurde die Entscheidung getroffen. Auf der Suche nach einer passenden Bezeichnung hat die Betreiberin, die Senioren Wohnpark Weser GmbH, viele Vorschläge gesammelt. Der Wunsch war, einen Namen zu finden, der zu dem Haus und dessen Region passt. Zudem sollten auch gern geschichtliche Gesichtspunkte zum Tragen kommen.
Zusammen mit Bürgermeister Klaus Rieke haben Udo Lettermann, Geschäftführer der Senioren Wohnpark Weser GmbH, und Heimleiter Matthias Delfs die etwa 60 Vorschläge gesichtet. Die erste Wahl fiel schließlich auf den Namensvorschlag von Karl-Heinz Thias: Fortan heißt die neue Pflegeeinrichtung in Enger Seniorenresidenz „Mathilde".

„Die Namensfindung gestaltete sich wegen der vielen guten Einsendungen sehr schwierig", sagt Delfs. „Der Entschluss fiel dann aber auf den Namen Seniorenresidenz ‚Mathilde', weil Königin Mathilde in Enger geboren wurde und sich im Laufe ihres Lebens als Wohltäterin ein hohes Ansehen errungen hat." Zudem wurde der Namensvorschlag des Öfteren oder in ähnlicher Form von den Engeranern genannt. Deshalb brachte ein Auslosungsverfahren den Gewinner hervor. Karl-Heinz Thias bekommt den von der Senioren Wohnpark Weser GmbH ausgelobten Preis von 300 Euro für den 1. Platz am Donnerstag, 12. November 2009, im Rathaus überreicht. Platz 2 belegt Gerd Kielnerowski mit dem Vorschlag „Seniorenresidenz Widukind", während Platz 3 an Luis Maesser mit „Haus Königin Mathilde" geht.

Die Seniorenresidenz „Mathilde" in der Brandstraße 14 wird am 1. Dezember 2009 eröffnen. Senioren können darin in 57 den Bedürfnissen entsprechend eingerichteten Einzelzimmern und neun Doppelzimmern wohnen. Die Bewohner haben die Möglichkeit, ihre eigenen Lieblingsmöbel mitzubringen. Einen gemütlichen Aufenthaltsraum bietet auch die Cafeteria, die ebenfalls der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Private Familienfeiern können dagegen im Geburtstagszimmer stattfinden. Auf jeder Etage befindet sich zudem eine große Wohnküche, in der Bewohner gemeinsam mit Betreuern kochen und backen können. 

Die Eröffnungsfeier, zu der alle Interessierten eingeladen sind, erfolgt am 5. Dezember 2009. Schon jetzt gibt es die Gelegenheit, die liebevoll eingerichteten Musterzimmer zu besichtigen. Anlässlich des Adventsbummels ist die Pflegeeinrichtung am 28. November 2009 von 12.00 bis 17.00 Uhr sowie am 29. November 2009 von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Weitere Besichtigungstermine sind an jedem Dienstag und Donnerstag von 11.00 bis 16.30 Uhr sowie an Samstagen von 10.00 bis 15.00 Uhr. Weitere Termine können mit Matthias Delfs unter der Telefonnummer 05224/93 93 4-0 abgesprochen werden.

 

Ihr Ansprechpartner

Julian Valentino Schuschat

Julian Valentino
Schuschat

Unternehmens-
kommunikation
0421 / 537 93-252
0421 / 537 93-260