Schriftgröße: -A A A+

Jan-Reiners-Seniorenzentrum eröffnet in Tarmstedt

Die Residenz-Gruppe Bremen hat am 18. Oktober 2013 das Jan-Reiners-Seniorenzentrum in Tarmstedt offiziell eröffnet. In dem Gebäude befinden sich auch acht seniorengerechte Wohnungen und die Sozialstation der Diakonie.

zurücke zur vorherigen Seite   |   Artikel am 21. Januar 2013 eingegeben

Das Jan-Reiners-Seniorenzentrum in der Bremer Landstraße 3d stellte sich am 18. Januar 2013 der Öffentlichkeit vor. Mehr als 1.100 Gäste nahmen die Gelegenheit wahr und besichtigten im Rahmen von Rundgängen die modern ausgestatteten und gemütlich eingerichteten Zimmer. Darüber hinaus konnten sich die Besucher von dem guten Essen im Seniorenzentrum überzeugen: Für das leibliche Wohl sorgen eine deftige Käse-Hack-Lauchsuppe sowie - typisch norddeutsch - Kassler und Pinkel mit Grünkohl und Petersilienkartoffeln. Zudem zeigten Fachkräfte, wie die Zubereitung und das Anrichten von Schaumkost für Bewohner/innen mit Schluckbeschwerden für Frühstück, Mittagessen und Abendbrot verläuft. Das „Leberwurstbrot zum Löffeln" erfreute sich dabei an besonders großer Beliebtheit.

Bereits ein paar Tage zuvor zogen die ersten Bewohner/innen ein und attestierten dem Team des Jan-Reiners-Seniorenzentrums bei der Eröffnungsfeier gute Arbeit. Auch die acht seniorengerechten Wohnungen mit Serviceleistungen, die im Gebäude integriert wurden, sind bereits vermietet. Zudem ist die Sozialstation der Diakonie miteingezogen.

In einem architektonisch ansprechenden Design ist eine nach modernsten Erkenntnissen ausgestattete stationäre Pflegeeinrichtung mit 60 Pflegeplätzen für die Kurz- und Langzeitpflege entstanden. Das Jan-Reiners-Seniorenzentrum liegt im Ortskern und bietet ausschließlich komfortable Einzelzimmer in moderner Ausstattung mit eigenem Duschbad inklusive Fußbodenheizung an. Die Fenster in den Zimmern sind fast bodentief, und der PVC-Bodenbelag in Holzoptik sorgt für warme Atmosphäre. Bei schönem Wetter laden der Garten und die Balkone in den Obergeschossen zum Entspannen an der frischen Luft ein.

Damit das Gefühl der Einsamkeit im neuen Jan-Reiners-Seniorenzentrum nicht aufkommt, lassen sich in den Gemeinschaftsräumen auf der jeweiligen Etage vielen Aktivitäten wahrnehmen. Da die Gemeinschafträume wie Wohnküchen gestaltet sind, können die Bewohner dort auch ganz alltäglichen Beschäftigungen wie z.B. Kuchenbacken nachgehen. „Unsere Bewohner sollen wie Zuhause leben", erklärt Einrichtungsleiterin Birte Ahrens. Um diesen Charakter zu unterstreichen, ist es im Jan-Reiners-Seniorenzentrum erlaubt, sein Haustier mitzubringen. Für gemeinsame Feiern sowie für kulturelle Angebote steht die freundlich gestaltete Cafeteria zur Verfügung. „Es ist sehr wichtig für uns die Selbständigkeit unserer Bewohner so lange wie möglich zu erhalten", sagt Ahrens. Hierzu gehören Aufgaben und Beschäftigungen, die das Selbstwertgefühl und Wohlbefinden unterstützen. Dabei werden alte Gewohnheiten gepflegt und Fähigkeiten gefördert. Ein intensiver Kontakt zum Gemeinde- und Vereinsleben, den Schulen und den Kindergärten sowie den Kirchengemeinden soll zu der Wohlfühlatmosphäre im Haus beitragen. „Auch Angehörige beziehen wir gerne bei den Aktivitäten ein", sagt die Einrichtungsleiterin. Für dementiell veränderte Bewohner/innen wird ein spezielles Pflege- und Betreuungskonzept vorgehalten.

Bei der Eröffnungsfeier sprach Samtgemeindebürgermeister Frank Holle von einem „großen Tag für Tarmstedt und die Samtgemeinde." Viele Menschen, die ihr Leben lang Tarmstedter waren, sei es bislang nicht möglich gewesen, hier auch den Lebensabend zu verbringen. Er berichtete, wie sich die Investoren zunächst die Klinke in die Hand gegeben hätten. „Viel zu klein, um darauf eine Pflegeeinrichtung zu errichten", habe es über das Grundstück an der Bremer Landstraße geheißen. „Doch die Residenz-Gruppe Bremen hat uns eines Besseren belehrt."

Die Senioren Wohnpark Weser GmbH ist ein Unternehmen der Residenz-Gruppe Bremen, die mehr als 30 Seniorenzentren in Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Hessen betreibt. Zur Unternehmensgruppe gehören außerdem die Klinik Lilienthal und die Reha-Klinik am Sendesaal in Bremen. Der geschäftsführende Gesellschafter Rolf Specht ist im Jahr 2010 als Bremer Unternehmer des Jahres ausgezeichnet worden. Die Residenz-Gruppe Bremen gehört zu den 20 größten Betreibern in der Altenpflegebranche. In Tarmstedt schafft das Unternehmen etwa 35 Arbeitsplätze. Insgesamt wurden rund 6 Millionen Euro investiert.

Download zu diesem Artikel:
2101_eroeffnung_tarmstedt.pdf

Ihr Ansprechpartner

Julian Valentino Schuschat

Julian Valentino
Schuschat

Unternehmens-
kommunikation
0421 / 840 01-122
0421 / 840 01-21