Aktuelle Mitteilungen

200 Gäste besuchten den Adventsbasar

zurück zur vorherigen Seite   |   Artikel am 30. November 2011 eingegeben

Rund 200 Besucher kamen zum alljährlichen Adventsbasar in das Haus "Lerchenhof" nach Leeste. Besonders auffallend war, dass über die Angehörigen hinaus viele Gäste des Leester Weihnachtsmarkts in die Pflegeeinrichtung kamen. "An ihrem Verhalten war zu merken, dass sie sich im 'Lerchenhof' wohlfühlten, neugierig und auch überrascht reagierten", sagt Einrichtungsleiter Alfred Schaub. Besonderen Anklang fanden Produkte der Wesermühle wie frisch gepresste Öle von Leinsaat, Mohn, Nüssen und Hanf. Würziger Fruchtsenf, leckere Natursäfte und vieles mehr bereicherten das Angebot. Interessierte konnten das Öl kosten. Am Stand kam man miteinander ins Gespräch. Die vielseitigen Marmeladensorten von Kalienke kamen bei Bewohnern und Gästen gut an. Ein Dauerrenner sind die selbstgestalteten Teddys von Ursula Kahle aus Arsten, die sie jedes Jahr im Haus "Lerchenhof" ausstellt. Das Design der Stofftiere ist eher zurückhaltend und klassisch. Die Teddys sind hochwertig verarbeitet und wirken sehr lebendig. Die Bewohner, aber auch Kinder schmusen gern mit ihnen und manch Teddy wohnt nun ebenfalls im "Lerchenhof". Auch die Kerzenwerkstatt von Ilse-Marie Bennemann erfreut sich großer Beliebtheit. Ursula Beyer, die Mutter von Frau Bennemann, ist langjährige Bewohnerin des Hauses. Besondere Aufmerksamkeit erfuhr der Stand mit selbst gebackenen Keksen und Plätzchen zur Adventszeit. Jens-Peter Martens, Sozialer Betreuer im Haus "Lerchenhof", organisierte den Verkauf der Weihnachtsplätzchen, die zum Teil auch von den Bewohnern selbst gebacken wurden. Es beteiligten sich viele Angehörige und ehrenamtliche Betreuer an dieser Aktion. Der Erlös von 250 Euro kommt den Bewohnern des "Lerchenhofs" zugute.