Erster Spatenstich in Hessen

In Schöffengrund-Schwalbach entsteht eine Pflegeeinrichtung für 72 Personen. Die Seniorenresidenz, die von der Tochterfirma der Residenz-Gruppe Bremen betrieben wird, soll im Frühsommer 2012 eröffnet werden.

zurück zur vorherigen Seite   |   Artikel am 25. März 2011 eingegeben

Mit dem symbolischen Spatenstich ist am 23. März 2011 in Schwalbach ein Großprojekt begonnen worden. Auf dem Gelände des ehemaligen Berufsbildungszentrums in der Steinstraße soll in etwa einem Jahr eine Seniorenresidenz für 72 Bewohner entstehen. Realisiert wird das Sechs-Millionen-Euro-Projekt von der Helm Grundstücksentwicklungsgesellschaft. Das Tochterunternehmen der Residenz-Gruppe Bremen, die Senioren Wohnpark Weser GmbH, wird die Seniorenresidenz betreiben. Beim offiziellen Startschuss für die Pflegeeinrichtung strahlten die Beteiligten mit der Sonne um die Wette. Besonders der Schöffengrunder Bürgermeister Hans-Peter Stock freute sich, dass es gelungen war, die Helm Grundstücksentwicklungsgesellschaft Schöffengrund GmbH & Co. KG aus Aßlar für dieses Projekt zu gewinnen und dass danach auch ein seriöser Betreiber für den Gebäudekomplex am Ortsrand gefunden werden konnte.

Der aus Norddeutschland angereiste Geschäftsführer Frank Markus beschrieb den Gästen kurz die Residenz-Gruppe Bremen, die zu den 20 größten Betreibern von Pflegeeinrichtungen in Deutschland gezählt werde. Das Unternehmen betreue mit seinen 1.250 Mitarbeitern in Deutschland zurzeit 25 solche und ähnliche Einrichtungen mit insgesamt 1.800 Pflegeplätzen und 200 Wohnungen, führte Geschäftsführer Markus aus.

Als geschäftsführender Gesellschafter der Grundstückserschließungsgesellschaft bedankte sich Investor Gerhard Helm bei allen Beteiligten und stellte das Projekt vor. Auf dem 6.000 Quadratmeter großen Grundstück in der Steinstraße 8A wird bis zum Frühsommer kommenden Jahres ein Gebäudekomplex mit einer Ausdehnung von 3.300 Quadratmetern in Massivbauweise entstehen. Die 72 Menschen, die dort betreut werden können, kämen wahrscheinlich aus der direkten Umgebung, sodass sie nicht völlig aus ihrer Lebenswelt gerissen würden. Helm betonte, wie wichtig es sei, dass die neue Seniorenresidenz in direkter Nähe zur Sozialstation der Gemeinde Schöffengrund und auch zur Tagespflege entstehen werde.

Der Erste Kreisbeigeordnete Wolfgang Hofmann und der Kreissozialdezernent Günther Kaufmann-Ohl waren ebenfalls zum offiziellen Baubeginn nach Schwalbach gekommen und wünschten dem Projekt alles Gute. Nach dem Spatenstich, der an der Stelle stattfand, wo später der Eingangsbereich der Seniorenresidenz befinden wird, pflanzten alle Beteiligten noch gemeinsam einige Meter entfernt drei stattliche Bäume.